09.10.2018, 19:18 Uhr

Gemeinsam schwitzen und powern 2. After-Work-Training im Landkreis Deggendorf

Bereits beim ersten After-Work-Training im Mai waren zahlreiche Teilnehmer begeistert vom Training mit den Studenten. Dies wird bei der 2. Auflage sicher wieder so sein! (Foto: Regionalmanagement Deggendorf )Bereits beim ersten After-Work-Training im Mai waren zahlreiche Teilnehmer begeistert vom Training mit den Studenten. Dies wird bei der 2. Auflage sicher wieder so sein! (Foto: Regionalmanagement Deggendorf )

Gemeinsam mit den Arbeitskollegen zum Laufen gehen und das mit professionellen Trainern. Das geht am 18. Oktober ab 17 Uhr. Dann treffen sich nämlich Interessierte am Gebäude I der TH Deggendorf zum After-Work-Training.

DEGGENDORF Im Mai organisierte das Regionalmanagement Deggendorf das erste After-Work-Training für Firmen und deren Mitarbeitern. Nach der tollen Resonanz und der überragenden Beteiligung der Firmen am Schul- und Firmenlauf (Osterhofener Parklauf mit 1.200 Teilnehmern) bietet das Regionalmanagement gemeinsam mit der TH Deggendorf nun eine weitere Trainingseinheit an. Nach einem gemeinsamen Warm-Up geht es in mehreren Gruppen zum Laufen entlang der Donau. Als Trainer stehen Studenten der TH Deggendorf (Angewandte Sportwissenschaften) zur Verfügung, die auf die Teilnehmer zugeschnittene Trainingsläufe durchführen. Die Studenten liefern den Teilnehmern viele Tipps und Tricks für ein gezieltes Lauftraining. Im Anschluss an den Lauf erläutert Prof. Dr. Jens Martin die Möglichkeiten einer diagnostisch gestützten Trainingssteuerung.

Als kleines Rahmenprogramm bietet die Techniker Krankenkasse zwei Module an: Zum einen eine T-Wall, bei der Reaktion und Auge-Hand-Koordination getestet werden. Zum anderen Icaros, eine Kombination aus Fitnessgerät und Flugsimulator. Hier sind Körperspannung und Gleichgewicht gefragt.

Das Regionalmanagement Deggendorf bittet um Anmeldung über die Homepage des Landkreises (www.landkreis-deggendorf.de) bzw. per E-Mail an regionalmanagement@landkreis-deggendorf.de oder telefonisch bei Silvia Bernecker unter 0991/3100-249. Kurzentschlossene können sich auch spontan dem Training anschließen.


0 Kommentare