05.02.2019, 11:31 Uhr

Action, Spaß & Sicherheit Die DSV aktiv Safety Days gehen in die neunte Runde


Am Samstag, 9. Februar, ist es wieder soweit: Die „DSV aktiv Safety Days“ locken erneut zahlreiche kleine und große Skifans ans Skigebiet Arber. Auch in dieser Saison können Skifahrer und Snowboarder unter den Augen der Experten des Deutschen Skiverbandes und der Stiftung Sicherheit im Skisport ihr Fahrkönnen und Pisten-Know-how an vielen spannenden Stationen unter Beweis stellen – und das völlig kostenfrei. Beginn ist um 10 Uhr, Ende um gegen 15 Uhr.

BAYERISCH EISENSTEIN Darum geht’s: Bei den DSV aktiv Safety Days lernen große und kleine Wintersportler auf spannende Weise, sich selbst und ihr Können besser einzuschätzen.

Auch heuer werden wieder jede Menge Mitmach-Stationen auf der Piste aufgebaut.

Neben dem Slalom-Sicherheitsparcours und dem Bremswegcheck ist die Geschwindigkeitsteststrecke jedes Jahr das Highlight.

Hier gilt es, die eigene Geschwindigkeit möglichst richtig einzuschätzen, was ganz und gar nicht einfach ist.

Auch der DSV-Skiwacht kann man über die Schulter schauen und bei einer Schatzsuche in einem riesigen Schneeberg gleich einmal selbst ausprobieren, wie ein Lawinenverschütteten-Suchgerät funktioniert.

Skitty, das DSV-Maskottchen wird ebenfalls auf der Piste unterwegs sein, sein Ski-Können zum Besten geben und für Selfies zur Verfügung stehen.

Und wer Fragen hat oder Tipps zur eigenen Fahrtechnik oder zum Equipment benötigt, darf gerne die DSV-Experten löchern. Die sind selbstverständlich ebenfalls den ganzen Tag auf der Piste.


0 Kommentare