08.02.2018, 19:58 Uhr

Internationale Spitze Skibobfahrerin aus dem Bayerischen Wald führt Weltcupwertung an


Die Steininger-Geschwister vom SC Bischofsmais gingen in Frankreich beim Skibobweltcup im französischen Val d’Arly an den Start. Sie holten beide in den L12-Rennen, die mit maximal 12 kg schweren Skibobs ausgetragen werden, Stockerlplätze.

VAL D’ARLY/BISCHOFSMAIS Simon erzielte im Slalom Platz 3 und im Riesentorlauf Rang 2, seine Schwester gewann Slalom und Riesenslalom. Im Skibobcross zog Simon in die Runde der letzten Acht ein. Diese Rennen wurden außerhalb der Weltcupwertung gefahren. Im Weltcup ging es nun mit den normalen Skibobs, die knapp das Doppelte auf die Waage bringen dürfen, um die Kronen in Slalom und Riesenslalom. In beiden Rennen platzierte sich die 20-jährige Studentin Silvia Steininger auf dem 2. Rang, so dass sie im Moment die Weltcupwertung der Damen anführt.

Ihr Bruder fuhr ebenfalls in beiden Rennen mit 10. Plätzen Weltcuppunkte ein und steht auf dem 9. Weltcuprang der Herren. Beide gehen bei den nächsten Rennen im österreichischen Nauders in Riesenslalom und Super-G an den Start – der letzte internationale Vergleich vor der WM in Lenggries.


0 Kommentare