26.01.2018, 08:30 Uhr

Rasend schnell Skibobfahrer vom SC Bischofsmais sahnen bei Deutschen Meisterschaften ab


Bei den Deutschen Meisterschaften in Lenggries holte sich Simon Steininger alle drei Meistertitel in der männlichen Jugend. Seine Schwester Silvia fuhr den Damen in drei Wettbewerben souverän davon und landete ebenfalls drei Mal auf dem obersten Podest.

BISCHOFSMAIS Clemens Müller startete bei den Bayerischen Meisterschaften in Lenggries und holte sich in der Herrenklasse alle drei Titel in Riesentorlauf, Super-G und Kombination. Die Geschwister Silvia und Simon Steininger beschlossen, die „Bayerische“ zugunsten zweier gleichzeitig stattfindenden Weltcuprennen in Kleinlobming auszulassen. Dabei hatten sie den richtigen Riecher und konnten jeweils in beiden Rennen Weltcuppunkte einfahren. Beim Parallelslalom überstand Simon die Qualifikation und zog ins Achtelfinale ein, wo er aber gegen den erfahrenen Österreicher Markus Achleitner ausschied. Silvia Steininger patzte ebenfalls und musste sich mit dem 4. Rang zufrieden geben.

Mit Weltcuppunkten versehen gingen die Steininger-Geschwister am nächsten Tag im Spezialslalom an den Start. Der 17-jährige Gymnasiast Simon kämpfte sich auf den 13. Platz, seine Schwester Silvia ging als Zweite im ersten Lauf in ihrer Lieblingsdisziplin in den zweiten Durchgang und gewann mit einem furiosen Lauf den ersten Spezialslalom der Saison. Gestärkt durch diese Erfolge reisten die beiden Geschwister direkt im Anschluss an das Rennen weiter nach Lenggries zu den Deutschen Meisterschaften. In hart um kämpften Rennen holte Simon durch Glanzfahrten im zweiten Durchgang alle drei Meistertitel in der männlichen Jugend, Silvia gewann souverän die drei Wettbewerbe bei den Damen und hat ihre Sammlung auf über 20 Deutsche Meistertitel aufgestockt. „Ich müsste ‚mal genau nachzählen, ich glaube, es sind 24“, meint die Studentin, die sich neben dem Weltcupzirkus auch noch um ihre Uni-Prüfungen kümmern muss.

Die beiden Marcher Geschwister und ihr Augsburger Trainer Clemens Müller freuen sich nach diesem gelungenen Testlauf auf die WM, die vom 1. bis 4. März ebenfalls am Weltcuphang in Lenggries ausgetragen wird. Dazwischen stehen noch einige Weltcuprennen in Frankreich und Österreich an. Wer die Erfolge der Bischofsmaiser Sportler auf Facebook mitverfolgen möchte, findet sie unter Skibob Deutschland.


0 Kommentare