29.11.2017, 19:35 Uhr

Großes Lob Die Vorbereitungen für den IBU Cup Biathlon 2018 sind in vollem Gange

Herbert Unnasch (OK-Vorsitzender), Landrat Michael Adam und Michael Kagerbauer (Stadionwart) freuen sich schon auf dem Wintersportwettbewerb. (Foto: Arberland Regio GmbH)Herbert Unnasch (OK-Vorsitzender), Landrat Michael Adam und Michael Kagerbauer (Stadionwart) freuen sich schon auf dem Wintersportwettbewerb. (Foto: Arberland Regio GmbH)

Einmal mehr treffen die Stars der internationalen Biathlonszene am Großen Arbersee aufeinander! Um die Wettkampfbedingungen des IBU Cups vom 10. bis 13. Januar 2018 zu inspizieren und letzte Ausschreibungsdetails zu erörtern, besuchte Renndirektor Felix Bitterling in diesen Tagen das Organisationskomitee (OK) Bayerischer Wald - und war voll des Lobes!

GROßER ARBERSEE Vor Ort informierte OK-Vorsitzender Herbert Unnasch den Renndirektor über den aktuellen Stand der Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen am Hohenzollern Skistadion: Strecke und Zielleinlauf waren verbreitert worden, eine neue Lautsprecheranlage sorgt nunmehr für glasklare Moderationen und satte Sounds, der Standort für die Materialkontrolle wurde optimiert und die Internetverbindung via Glasfaserkabel gesichert. Ein weiteres heiß erwartetes Ereignis war das Eintreffen des Loipenspurgeräts Pistenbully 400, mit dem das OK zusätzliche Schritte in Richtung Professionalisierung unternimmt. „Sobald Temperatur und Luftfeuchtigkeit passen, können wir auch unsere Schneekanonen in Betrieb nehmen“, freut sich Unnasch.

Zum Gelingen des hochkarätigen Sportevents mit Teilnehmern aus 40 Nationen der Welt werden wieder 200 ehrenamtliche Mitarbeiter - darunter auch zahlreiche Volunteers der Hochschule Deggendorf, der örtlichen Feuerwehren und verschiedenen Vereine - beitragen. „Wir profitieren hier natürlich stark von den Erfahrungen der Vorjahre; zudem starten unsere Vorbereitungen bereits im Frühherbst, sodass wir dem Event nun bereits relativ gelassen entgegenblicken und uns auf die vielen internationalen Sportler und ihre Betreuer freuen können,“ so der OK-Chef.

Zum IBU Cup reist ein Großteil der Mannschaften bereits am Montag, den 8. Januar an. Tags darauf findet in Zwiesel eine Mannschaftsführersitzung statt. Das 1. Offizielle Training ist für Mittwoch angesetzt, am Donnerstag geht es für die Damen und Herren in den Einzellauf. Abends trifft man sich in der JOSKA Waldglashütte zum Team Captains Dinner. Am Freitag findet ein erneutes Training statt, bevor am Samstag die Sprints starten.

Regens Noch-Landrat Michael Adam erwartet den Biathlonzirkus am Arber mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Ich bin stolz, dass wir das Hohenzollern Skistadion gemeinsam als Austragungsort etablieren konnten. Leider werde ich 2018 nicht mehr als Landrat dabei sein - aber sicher als Zuschauer.“

Eintrittskarten können online auf www.arberland-shop.de, telefonisch unter der kostenlosen Hotline 0800 272375263 oder direkt im Hohenzollern Skistadion am jeweiligen Wettkampftag erworben werden.


0 Kommentare