18.10.2020, 13:00 Uhr

Schwimmen extra-kalt Burghausen hat den Winter-Wöhrsee eröffnet

Die Schwimmbahnen an der Winterbadestelle sind eingezogen - eine Infrarotkabine gibt es aber nicht. Foto: LenzbauerDie Schwimmbahnen an der Winterbadestelle sind eingezogen - eine Infrarotkabine gibt es aber nicht. Foto: Lenzbauer

„Es kann wird heuer leider keine Infrarotkabine geben“, erklärt Erster Bürgermeister Florian Schneider

Burghausen. Die Bäder der Stadt Burghausen öffnen nach dem Hallenbad und der Sauna nun auch die Winterbadestelle am Wöhrsee. Die Burghauser Eisschwimm-Fans stehen bereits in den Startlöchern, aber auch sie müssen Corona bedingt mit Einschnitten leben: „Es kann wird heuer leider keine Infrarotkabine geben“, erklärt Erster Bürgermeister Florian Schneider. Die Vorschriften legt der Freistaat mit den Infektionsschutzverordnungen bzw. das Hygienekonzept Bäder fest.

Ab Donnerstag, 15. Oktober, ist die Winterbadestelle am Wöhrsee bis auf Weiteres geöffnet. Täglich ab 8 Uhr kommen Winterbader auf ihre Kosten. Der Bereich wird nicht überwacht. Es gelten selbstverständlich die Abstandregeln. Der Eingang befindet sich unterhalb des Pulverturms.