15.04.2019, 14:22 Uhr

Neues vom SV Wacker Stefan Wächter verlässt den SV Wacker Burghausen

(Foto: btz)(Foto: btz)

Der zentrale Mittelfeldspieler wechselt nach dem Saisonende zum aktuellen Bayernligisten SV Türkgücü-Ataspor München.

BURGHAUSEN. Stefan Wächter wird ab der kommenden Saison nicht mehr im Trikot des SV Wacker Burghausen auflaufen. Der Mittelfeldakteur wechselt nach Saisonende zum SV Türkgücü-Ataspor München. Aktuell steht das Team um Kaderplaner Robert Hettich souverän auf dem ersten Tabellenplatz der Bayernliga Süd mit neun Punkten Vorsprung auf Rang zwei bei noch vier ausstehenden Spielen. Somit wird Wächter ab der kommenden Saison mit seinem neuen Verein aller Voraussicht nach Konkurrent des SV Wacker in der Regionalliga Bayern.

Der erst 21-Jährige ist bereits seit der Saison 2014/2015 Teil der Regionalliga Mannschaft des SV Wacker Burghausen und bestritt seine ersten Spiele noch in der U19 Bayernliga. Seither ist der Spieler auf verschiedenen Positionen im defensiven oder offensiven Mittelfeld eingesetzt worden und konnte sich in der Regionalliga schnell in die Startelf spielen. In insgesamt 86 Regionalliga-Spielen erzielte Wächter insgesamt acht Tore und bereitete fünf Treffer direkt vor. Geschäftsführer Andreas Huber respektiert die Entscheidung: „Wir bedauern den Abgang von Stefan Wächter sehr, da er sich in den letzten Jahren im Regionalliga-Kader des SV Wacker Burghausen sehr erfolgreich unter Beweis stellen konnte. Gerne hätten wir den Spieler gehalten, jedoch hat er unser Vertragsangebot ausgeschlagen und sich für einen Wechsel zum SV Türkgücü-Ataspor München entschieden.“

Die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen bedanken sich für den großartigen Einsatz im Verein und wünschen Stefan Wächter für seine sportliche und persönliche Zukunft alles erdenklich Gute.


0 Kommentare