08.03.2019, 11:37 Uhr

Auswärtsspiel in Aschaffenburg SV Wacker ist morgen zu Gast beim SV Viktoria Aschaffenburg

Foto: ohmega1982/123RF (Foto: ohmega1982/123RF)Foto: ohmega1982/123RF (Foto: ohmega1982/123RF)

Morgen bestreitet der SV Wacker Burghausen sein zweites Pflichtspiel im Jahr 2019. Gegner ist das Team des SV Viktoria Aschaffenburg und der Anstoß im Stadion am Schönbusch ist auf 14:00 Uhr angesetzt.

BURGHAUSEN. Zum Start ins Fußballjahr 2019 musste der SV Viktoria Aschaffenburg eine Niederlage hinnehmen. Bei der SpVgg Greuther Fürth II verlor das Team um Kapitän Simon Schmidt mit 3:1. Die Tore für die Reserve des Zweitligisten erzielten Elias Abouchabaka (27. Minute), Matthew Loo (77. Minute) sowie Nico Geyer (82. Minute), ehe Michel Harrer für Aschaffenburg in der 90. Minute den Ehrentreffer erzielen konnte. Dieses Ergebnis sorgte dafür, dass Aschaffenburg nun auf dem zwölften Tabellenplatz steht und der Abstand auf die Relegationsplätze auf lediglich zwei Punkte geschrumpft ist. Grund genug, dass man das erste Heimspiel im eigenen Stadion gegen den SV Wacker Burghausen mit allen Mitteln gewinnen möchte.

SV Wacker möchte besseres Ergebnis als in der Hinrunde erzielen

Auch für den SV Wacker Burghausen ging das erste Spiel des Jahres am vergangenen Samstag in der Wacker-Arena mit 0:2 gegen den VfR Garching verloren. Vor allem die mangelnde Chancenauswertung wurde der Mannschaft um Trainer Wolfgang Schellenberg in diesem Spiel zum Verhängnis, wie auch schon im Hinspiel gegen Aschaffenburg. Hier verlor man nämlich trotz bester Chancen mit 1:2. Durch die vorangegangene Niederlage fiel der SV Wacker in der Tabelle auf den sechsten Platz hinter den 1.FC Nürnberg II und den FC Memmingen zurück, jedoch kann man mit einem Sieg in Aschaffenburg theoretisch wieder auf den dritten Platz klettern. Ziel der Mannschaft wird es sein, das Spiel erneut von Beginn an in die Hand zu nehmen und die Chancen diesmal konsequenter zu nutzen, um mit drei Punkten im Gepäck die lange Heimreise von knapp 425 Kilometern anzutreten.

Bilanz

Bislang trafen beide Mannschaften erst dreimal aufeinander. Das Spiel in der Hinrunde endete 1:2 aus Sicht des SV Wacker Burghausen. Zuvor spielten beide Vereine in der Saison 2015/2016 gegeneinander, wobei das Hinspiel Unentschieden endete und das Rückspiel 3:0 aus Sicht des SV Viktoria Aschaffenburg gewonnen werden konnte.

Personal

Die personelle Situation des SV Wacker Burghausen hat sich unter der Woche wieder deutlich entspannt. Neben Neuzugang Christoph Maier kehren wohl auch Marius Duhnke und Felix Bachschmid zurück in den Kader. Daniel Hofstetter fehlt wegen Rückenproblemen, Nico Merz weiterhin wegen einer gebrochenen Hand und Matthias Stingl muss seine Gelb-Sperre absitzen.

Kader

Tor: 26 Flückiger, 1 Mayer – Abwehr: 3 Emerllahu, 4 Aigner, 19 Hingerl, 22 Scheidl, 27 Nicklas, 31 Schulz, 34 Buchner – Mittelfeld und Angriff: 6 Bachschmid, 7 Winklbauer, 8 Subasic, 9 Duhnke, 17 Maier, 18 Wächter, 25 Richter, 29 D. Hones, 33 Bosnjak.

Schiedsrichter:

Tobias Schultes (Betzigau)


0 Kommentare