25.01.2019, 12:01 Uhr

Spieler-News beim SVW Es gibt einen Wechsel auf der Außenverteidiger-Position

(Foto: btz)(Foto: btz)

Can Coskun wechselt mit sofortiger Wirkung zur SpVgg Greuther Fürth und wird ersetzt durch Andreas Scheidl vom FC Viktoria 1889 Berlin.

BURGHAUSEN. Can Coskun, der sich in den letzten Monaten in die Stammelf des SV Wacker Burghausen spielen und sogar seine ersten Einsätze bei der türkischen U21-Nationalmannschaft verbuchen konnte, verlässt den Verein mit sofortiger Wirkung in Richtung SpVgg Greuther Fürth. Dort wird der erst 20-Jährige zunächst für die U23 in der Regionalliga Bayern auflaufen, möchte seine Fähigkeiten jedoch künftig auch im Profikader in der 2. Fußball Bundesliga unter Beweis stellen. „Wir wünschen Can alles Gute in Fürth und danken ihm für seinen Einsatz im weiß-schwarzen Trikot“ so Teammanager Karl-Heinz Fenk.

Der Wechsel verdeutlicht, dass der SV Wacker auf junge Talente baut und sie in ihrer Entwicklung fördert. Teammanager Fenk bestätigt: „Wir wollen erfolgshungrige Spieler, die hier in Burghausen den nächsten Schritt in Ihrer Fußballkarriere machen wollen und versuchen alles sie stetig zu verbessern.“

Dazu passt auch Neuzugang Andreas Scheidl, der als Außenverteidiger zum Team kommt. Scheidl stand zuvor in der Regionalliga Nordost beim FC Viktoria 1889 Berlin unter Vertrag. Der 23-jährige gebürtige Münchner spielte in der Jugend bereits für den TSV 1860 München und wird in Zukunft mit der Rückennummer 22 für den SV Wacker auflaufen, welche er von seinem Vorgänger übernimmt. Geschäftsführer Andreas Huber über den Neuzugang: „Wir sind sehr froh, dass wir Andreas Scheidl auf der Außenverteidiger-Position verpflichten konnten und hoffen, dass auch er hier den nächsten Schritt macht. Auch ihm wünschen wir für seine Zeit beim SVW alles Gute und ein erfolgreiches Fußballjahr 2019.“

Scheidl, der zwischenzeitlich auch für die Reserve des VfB Stuttgart auflief, brachte es so in seinen jungen Jahren bereits auf 100 Regionalliga-Spiele in drei verschiedenen Regionalligen und bringt somit viel Regionalliga-Erfahrung mit an die Salzach.


0 Kommentare