30.04.2018, 12:18 Uhr

Flughafen und Brauerei Ausflug für die guten Geister des Halbmarathons Altötting

(Foto: Vogl)(Foto: Vogl)

Veranstalter Günther Vogl fuhr mit zwei Dutzend Helfern zur Besichtigung des Flughafens München

LANDKREIS. Seit mehr als einem halben Jahrhundert zieht der Halbmarathon Altötting mehr und mehr Läufer an. Der Lauf ist von der Laufszene nicht mehr wegzudenken, gerade hier in unserer Region.

Aber, ohne Helfer läuft auch in Altötting nichts. Deshalb bemühen sich die Veranstalter, all den vielen Helfern möglichst viel Gutes zu tun.

Neben T-Shirts oder Jacken, einem gemeinsamen Helferfest und Geschenken gab es in diesem Jahr etwas Neues: Veranstalter Günther Vogl fuhr mit zwei Dutzend Helfern zur Besichtigung des Flughafens München.

Dort erfuhr man Erstaunliches über den täglichen Flugbetrieb und die Feuerwehr ließ ihre Fahrzeuge inspizieren!

Nach einer Brotzeit ging es weiter zu einer Brauerei-Besichtigung. Eine umfassende Führung ließ alle zu Bierexperten werden.


0 Kommentare