Beschleunigungsmeister
Sapphire: Lucid Air wird zur stärksten Limousine der Welt

23.02.2024 | Stand 22.04.2024, 10:46 Uhr

Als Sapphire wird Lucid Air zur stärksten Limousine der Welt - Lucid Air-Sportversion Sapphire: Der Viertürer ist bislang nur in den USA auf dem Markt. - Foto: Lucid Motors/Lucid Motors/dpa

Lucid rüstet den Air im Ringen gegen Porsche Taycan und Tesla Model S weiter auf und setzt sich mit dem Sportmodell Sapphire an die Spitze. Auch Verbrenner haben gegen ihn im PS-Quartett keinen Stich.

Lucid setzt sich an die Spitze der elektrischen Revolution – zumindest, solange es um die Leistung geht. Denn wenn die Amerikaner den Air jetzt auch in der Sportversion Sapphire bringen, wird der Viertürer mit 922 kW/1254 PS nach Angaben des Unternehmens zur stärksten Limousine der Welt.

Weder die Plaid-Variante des Tesla Model S noch der frisch geliftete Porsche Taycan Turbo S kommen da mit, von Verbrennern wie dem Mercedes S 63 AMG oder einem Bentley Flying Spur ganz zu schweigen. Möglich wird das laut Lucid durch einen neuen Twin-Motor an der Hinterachse, mit dem die bisherige Spitzenleistung um etwa zehn Prozent steigt.

Damit beschleunigt der Sapphire in 1,89 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und lässt sogar einen Bugatti stehen. Ein Ende findet die Beschleunigung bei 330 km/h – oder wenn nach einer Normreichweite von 687 Kilometern der 118 kWh große Akku leer ist.

Bislang ist der Sapphire nur in den USA zu haben. Doch auf dem Automobilsalon in Genf (26. Februar bis 3. März) will Lucid auch den Europastart verkünden – und dann einen Preis von 250.000 Euro aufrufen. Damit kostet der Sapphire etwa doppelt so viel wie das stärkste Model S und übertrifft auch den teuersten Taycan um etwa ein Viertel.

© dpa-infocom, dpa:240223-99-90494/2