14.12.2019, 13:34 Uhr

100.000 Euro Schaden Brand eines Einfamilienhauses in Wiesenfelden – drei Verletzte

(Foto: Kzenon/123rf.com)(Foto: Kzenon/123rf.com)

Am Freitag, 13. Dezember, gegen 22.30 Uhr, kam es in Wiesenfelden in der Küche im Erdgeschos im Bereich eines Holzkochofens aus bisher unbekannten Gründen zu einem Brand, wobei das Einfamilienhaus erheblich beschädigt wurde.

WIESENFELDEN Ein 66-jähriger Bewohner zog sich bei dem Versuch, den Brand zu löschen, eine Rauchgasvergiftung zu, seine 63-jährige Ehefrau und der 35-jährige Sohn erlitten durch den Brand ebenfalls eine Rauchgasvergiftung. Alle drei verletzten Personen kamen mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus, wo diese stationär behandelt werden.

Der bei dem Brand entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen circa 100.000 Euro.

Zur Brandursache können derzeit keine konkreten Angaben gemacht werden, die Ermittlungen hierzu wurden vom Kriminaldauerdienst der KPI Straubing übernommen. Der Brand konnte durch die eingesetzten Feuerwehren aus der Gemeinde Wiesenfelden und umliegenden Gemeinden zeitnah gelöscht werden.


0 Kommentare