24.09.2018, 13:19 Uhr

Schrecklicher Unfall bei Straubing Gegen Sattelzug geprallt – junger Mann stirbt auf der A3

Der Fahrer im Klein-Lkw (20) wurde mittelschwer verletzt, sein beifahrer (24) kam ums Leben. Foto: Feuerwehr Parkstetten  (Foto: Feuerwehr Parkstetten)Der Fahrer im Klein-Lkw (20) wurde mittelschwer verletzt, sein beifahrer (24) kam ums Leben. Foto: Feuerwehr Parkstetten (Foto: Feuerwehr Parkstetten)

Tödlicher Unfall am Montag bei Straubing

Kirchroth. Tödlicher Verkehrsunfall am Montagmorgen auf der A3 bei Straubing: Laut Angaben der Polizei musste ein polnischer Lkw-Fahrer (28) bei der Anschlussstelle Kirchroth sein Tempo drosseln, da der Verkehr wegen eines Unfalls ins Stocken geraten war. Der Fahrer eines Klein-Lkw, ein 20-jähriger Slowake, konnte nicht mehr ausweichen und raste praktisch ungebremst mit der rechten Fahrzeugfront gegen den Sattelzug.

Durch den heftigen Aufprall wurde der Beifahrer (24) im Klein-Lkw tödlich verletzt. Der 20-Jährige zog sich mittelschwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchroth, Bogen und Parkstetten sowie die Autobahnmeisterei Kirchroth. Zudem waren mehrere Rettungskräfte und die Dienststellenleitung der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf im Einsatz. Die Staatsanwaltschaft Straubing ordnete ein Unfallgutachten und eine Blutentnahme beim Fahrer des Klein-Lkw an.

Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro. Die A3 war mehrere Stunden gesperrt, konnte gegen 12.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.


0 Kommentare