19.09.2018, 09:23 Uhr

Autobahn vorübergehend gesperrt Lkw-Unfall auf der A3 bei Straubing – hoher Sachschaden

(Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)(Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)

Lkw-Unfall am frühen Mittwochmorgen auf der A3 im Landkreis Straubing-Bogen!

STRAUBING-BOGEN Am frühen Mittwochmorgen (19. September) gegen 2.15 Uhr war ein ukrainischer Lkw-Fahrer (57) mit seinem Sattelzug auf der A3 in Richtung Passau unterwegs. Beladen war der Lkw mit ca. 20 Tonnen Papierrollen. Rund 700 Meter vor der Ausfahrt zur Rastanlage Bayerischer Wald Süd bei Hunderdorf (Lkr. Straubing-Bogen), mitten im derzeitigen Baustellenbereich, geriet der Sattelzug aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und walzte dort etwa 70 Meter der Außenschutzbeplankung nieder. Anschließend blieb der Sattelzug beschädigt im Grünstreifen neben der Autobahn liegen. Der Fahrer blieb unverletzt, es entstand Sachschaden von ca. 30.000 Euro.

Gegen 5 Uhr wurde dann die Autobahn in Fahrtrichtung Passau komplett gesperrt, um mit Hilfe zweier auf der Fahrbahn aufgebauter Autokräne den Sattelzug zu bergen. Die Autobahnmeisterei Kirchroth übernahm die Absicherung der Unfallstelle und mit Beginn der Vollsperre auch die Ausleitung des Verkehrs an der Anschlussstelle Straubing/B 20. Im Bereich der Anschlussstelle und auf der B 20 kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei mitteilte, soll die Autobahn in Fahrtrichtung Passau bis 9 Uhr komplett gesperrt bleiben.


0 Kommentare