21.08.2018, 12:29 Uhr

Offenbar wurde er Opfer einer Straftat Mann (46) verletzt im Straubinger Süden aufgefunden

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Am Dienstag gegen 2 Uhr, wurde ein verletzter 46-jähriger Mann in Straubing in der Rennbahnstraße aufgefunden. Jetzt ermittelt die Kripo.

STRAUBING Eine bisher unbekannte Zeugin fand am Dienstag gegen 2 Uhr einen alkoholisierten 46-Jährigen verletzt in der Straubinger Rennbahnstraße und begleitete ihn nach Hause in die Schenkendorfstraße. Der Mann hat erhebliche Gesichtsverletzungen erlitten, die nach ersten Erkenntnissen nicht von einem Sturz stammen. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach ersten Ermittlungen hielt sich der Verletzte bis gegen 24 Uhr in einer Gaststätte neben dem Volksfestgelände auf, anschließend ging er vermutlich zu Fuß Richtung Straubing-Süd. Es besteht der Verdacht, dass der 46-Jährige auf dem Weg zwischen Festplatz und Rennbahnstraße von einer oder mehreren unbekannten Personen im Gesicht verletzt wurde. Der Verletzte führte möglicherweise ein Fahrrad mit sich. Das Fahrrad, ein Mountainbike Marke Peugeot, weiß/blau/silber, konnte bisher nicht aufgefunden werden.

Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen 0 Uhr und 2 Uhr in einem Bereich zwischen dem Volksfestplatz und der Rennbahnstraße bzw. der Schenkendorfstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Weiterhin wird die bisher unbekannte Frau, die den Verletzten nach Hause brachte, gebeten, sich bei der Kripo in Straubing zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Straubing unter Tel. 09421/868-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


0 Kommentare