09.07.2018, 15:19 Uhr

Wüste Szenen in Laberweinting Zugbegleiter von Asylbewerbern angegriffen

(Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)(Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)

Am Sonntagnachmittag lief eine Fahrkartenkontrolle völlig aus dem Ruder.

LABERWEINTING/MALLSDORF Ein 31-jähriger Zugbegleiter wurde am Sonntagnachmittag bei einer Fahrkartenkontrolle im Bereich von Laberweinting in einem Zug von zwei Syrern im Alter von 16 und 19 Jahren attackiert. Der 16-Jährige in Mallersdorf wohnende Asylbewerber hatte eine personalisierte Wochenkarte vorgezeigt, die für einen anderen Asylbwerber ausgestellt war. Nachdem die beiden den Zug nicht verlassen wollten, kam es zu einem Handgemenge zwischen den beiden Syrern, dem Zugbegleiter und dem zu Hilfe eilenden Lokführer. Der Zugbegleiter kam, als sich das Handgemenge nach außen verlagerte, zum Sturz und erlitt dabei leichte Verletzungen am Rücken und am linken Arm. Zudem wurden der Lokführer und der Zugbegleiter von den beiden Syrern beleidigt. Die beiden Syrer konnten schließlich in Mallersdorf von einer Polizeistreife festgenommen werden, wobei festgestellt wurde, dass der 19-Jährige in Gelsenkirchen wohnhaft ist. Gegen die beiden Syrer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.


0 Kommentare