31.01.2018, 14:41 Uhr

Fahndungserfolg für die Polizei Bei dieser Verkehrskontrolle kam so einiges zu Tage

Foto: Bundespolizei/Alexandra Stolze (Foto: Bundespolizei/Alexandra Stolze)Foto: Bundespolizei/Alexandra Stolze (Foto: Bundespolizei/Alexandra Stolze)

In Straubing unterzogen Polizeibeamte einen 33-Jährigen einer Verkehrskontrolle. Am Ende kam ein ganzes Paket an Anzeigen zusammen.

STRAUBING Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr sollte ein Fahrradfahrer in der Chamer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nach einer kurzen Flucht konnte der 33-jährige Deutsch-Russe durch Kräfte des Operativen Ergänzungsdienstes Straubing festgenommen werden. Bei der Person konnten vor Ort Betäubungsmittel sowie das Fahrrad, welches entwendet worden war, sichergestellt werden. Die anschließenden Ermittlungen ergaben, dass der Beschuldigte ein in der Chamer Straße leerstehendes Haus widerrechtlich bezog. Eine Durchsuchung dieses Hauses ergab neben weiteren Rauschmitteln und teilweise hochwertigem Einbruchswerkzeug, dass der Beschuldigte dort widerrechtlich Strom entzog und zudem die Inneneinrichtung beschädigte.

Nachdem der 33-Jährige bei der anschließenden Befragung in der Polizeiwache falsche Personalien angab, konnte erst durch weitere Ermittlungen die Identität des Beschuldigten geklärt werden. Es bestanden mehrere offene Haftbefehle gegen den Beschuldigten.

Neben der Inhaftierung in die nächste Justizvollzugsanstalt erwarten den Mann nun mehrere Anzeigen unter anderem wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln, Sachbeschädigung, Entziehung elektrischer Energie und Fahrraddiebstahls. Die weitere Sachbearbeitung wurde durch die Polizeiinspektion Straubing übernommen.


0 Kommentare