14.01.2021, 08:57 Uhr

Die Polizei war gleich zur Stelle Fahrzeughöhe falsch eingeschätzt – Kleintransporter fährt gegen Bahnunterführung

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein 45-jähriger Verkehrsteilnehmer aus dem Gemeindegebiet Wernberg-Köblitz wollte am Mittwochnachmittag, 13. Januar, mit seinem Kleintransporter durch die Bahnunterführung in der Frühlingstraße in Schwandorf fahren. Dabei verschätzte er sich bei der Höhe seines Fahrzeugs um circa 60 Zentimeter und fuhr gegen die Unterführung.

Schwandorf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro und die Unterführung musste kurzzeitig gesperrt werden. Durch die zum Unfallzeitpunkt unmittelbar hinter dem Kleintransporter fahrende Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schwandorf wurde der Verkehrsunfall aufgenommen.


0 Kommentare