24.11.2020, 09:24 Uhr

Ermittlungen aufgenommen Beim Brand in einer holzverarbeitenden Firma entstand mutmaßlich Millionenschaden

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Dienstag, 24. November, gegen 1.20 Uhr, stellte eine Streife den Vollbrand eines Hallendachs in Amberg in der Austraße fest. Die Flammen griffen bereits auf eine weitere benachbarte Großhalle, einer holzverarbeitenden Firma über. Der Brand wurde mit einem Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft. Ein angrenzender Pferdestall wurde vorsorglich evakuiert.

Amberg. Personen kamen (Stand Dienstag, 3.27 Uhr) nicht zu Schaden. Aussagen zur Brandursache sind derzeit noch nicht möglich. Ersten Schätzungen zufolge entstand Millionenschaden.

Die Polizeiinspektion Amberg und die Kriminalpolizei Amberg haben Ermittlungen aufgenommen.


0 Kommentare