28.10.2020, 12:06 Uhr

Beamte mehrfach beleidigt 20-Jähriger bezeichnet Polizeibeamte als „Kasperlverein“

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Im Rahmen eines Einsatzes wegen Ruhestörung wurden Beamte der PI Nabburg am Sonntagmorgen, 25. Oktober, gegen 5 Uhr, in die Bahnhofstraße in Pfreimd gerufen. Bereits beim Betreten der Örtlichkeit fühlte sich ein 20-jähriger Mann aus Pfreimd bemüßigt, die Beamten als „Kasperlverein“ zu bezeichnen.

Pfreimd. Nachdem er dies, trotz Aufforderung der Beamten dies zu unterlassen, insgesamt fünf Mal wiederholte, wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Als die Beamten wenig später vom Einsatzort losfuhren, zeigte ihnen der uneinsichtige und unbelehrbare Mann drei Mal den sogenannten „Stinkefinger“.

Er wird deshalb demnächst Post von der Staatsanwaltschaft erhalten, die diesen mehrfachen Beleidigungen sicherlich entsprechend „honorieren“ wird.


0 Kommentare