21.10.2020, 09:41 Uhr

Kontrolle bei Selb Griechischer Führerschein war gefälscht

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bei einer Kontrolle am Dienstagmorgen, 20. Oktober, entdeckten die Fahnder der Grenzpolizei Selb einen gefälschten griechischen Führerschein.

Selb/Landkreis Wunsiedel. Gegen 9.15 Uhr geriet ein Ford mit Lübecker Zulassung, der auf der Staatsstraße 2179 bei Selb unterwegs war, ins Visier der Beamten. Wie sich herausstellte handelte es sich um ein Firmenfahrzeug einer Reinigungsfirma. Am Steuer des Ford saß ein 45-jähriger Selber, der für das Unternehmen arbeitet. Als er seinen Führerschein vorzeigen sollte, wollte er den Beamten glaubhaft machen, dass er diesen zu Hause vergessen hatte. Bei der Durchsuchung eines Mäppchens mit diversen Scheckkarten, das er in der Jackentasche hatte, kam dann ein griechischer Führerschein zum Vorschein. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Totalfälschung. Der Führerschein wurde sichergestellt und der Fahrer angezeigt. Da er keine weitere Fahrerlaubnis hatte, wurde er auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.


0 Kommentare