30.09.2020, 15:43 Uhr

Verkehrskontrolle Handybild vom Führerschein hilft nichts – Auto bleibt stehen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Zu dritt im Auto und keiner hatte einen Führerschein. So stellte sich die sich die Situation bei einer Verkehrskontrolle in Amberg am Donnerstagabend, 24. September, für eine Polizeistreife dar. Der aus dem Irak stammende 23-jährige Fahrer zeigte auf seinem Mobiltelefon ein Bild seiner internationalen Fahrerlaubnis vor. Eine kurze Überprüfung ergab jedoch, dass er gar keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Amberg. Nun hätte einer der Mitfahrer den Pkw weiterfahren können, aber das klappte auch nicht. Dem 40-jährigen Beifahrer und zugleich Halter des Fahrzeugs wurde vor kurzem erst die Fahrerlaubnis entzogen und ein 30-jähriger Mitfahrer auf der Rücksitzbank hatte ebenfalls keinen Führerschein. Der Pkw musste verkehrssicher abgestellt werden und ein Bekannter holte das Trio ab.

Ermittelt wird gegen den Fahrer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und gegen den Halter wegen des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Er hätte sich vergewissern müssen, ob der 23-Jährige eine Fahrerlaubnis besitzt.


0 Kommentare