29.09.2020, 17:08 Uhr

Haftbefehl erlassen Rauschgift in der Stoßstange versteckt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Mehr als 980 Gramm Marihuana, verbaut in einem Auto, entdeckten Hofer Polizisten am Sonntagabend, 27. September, an der Autobahn A9 bei Leopoldsgrün. Der 29-jährige Tatverdächtige sitzt nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Hof nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof in Untersuchungshaft.

Leupoldsgrün. Gegen 17.15 Uhr geriet der VW aus dem Zulassungsbereich Leipzig auf der Autobahn A9 in Richtung Berlin in das Visier der Beamten der Polizei Hof. An einem Parkplatz bei Leupoldsgrün nahmen sie, zusammen mit der Verkehrspolizei Hof, den Wagen sowie den 29 Jahre alten syrischen Fahrer genau unter die Lupe. Hierbei erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann Drogen versteckt haben könnte.

Daraufhin zogen die Beamten einen Diensthundeführer mit einem Rauschgifthund hinzu. Der Hund suchte das Auto ab und zeigte schließlich an der hinteren Stoßstange des Wagens an. Nachdem die Beamten die Stoßstange aufgeschraubt hatten, kam eine Plastiktüte mit über 986 Gramm Marihuana ans Licht. Die Einsatzkräfte nahmen den 29-Jährigen fest und stellten das Rauschgift sicher. Das Fachkommissariat für Drogendelikte führte die weiteren Ermittlungen.

Am Montag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Haftbefehl gegen den Beschuldigten, den Beamte anschließend in eine Justizvollzugsanstalt brachten.


0 Kommentare