18.09.2020, 11:14 Uhr

„Zu Verteidigungszwecken“ Kia-Fahrer hat verbotenes Pfefferspray im Rucksack

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

An der Rastanalage Frankenwald auf der Autobahn A9 bei Berg stellten Verkehrspolizisten am Freitag, 18. September, in den frühen Morgenstunden ein verbotenes Pfefferspray sicher.

Berg. Kurz vor 2.39 Uhr kontrollierten die Beamten einen Kia mit Berliner Kennzeichen an der Rastanalage Frankenwald/West. In dem Fahrzeug saß ein 35-jähriger Mann aus Schweden.

Er hatte in seinem Rucksack eine Dose Pfefferspray dabei, das in Deutschland verboten ist. Er selbst gab an, dies zu Verteidigungszwecken mitzuführen. Die Spraydose wurde beschlagnahmt und der Kia-Fahrer wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.


0 Kommentare