17.09.2020, 10:57 Uhr

Weiterfahrt beendet Erst technischer Defekt, dann Verkehrskontrolle – Sattelzugfahrer ohne Fahrerlaubnis hat doppeltes Pech

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Den Mittwoch, 16. September, wird ein ukrainischer Sattelzugfahrer nicht gut in Erinnerung behalten. Zunächst blieb gegen 14.45 Uhr sein Sattelzug auf der Autobahn A93 bei Gattendorf in Höhe der Anschlussstelle Hof-Ost aufgrund eines technischen Defekts liegen. Zur Absicherung des Gespanns rückte die Verkehrspolizei aus Hof.

Gattendorf. Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten fest, dass gegen ihn ein rechtskräftiges Fahrverbot besteht. Der 37-Jährige war im Februar mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen worden. Damit war für ihn die Weiterfahrt beendet.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens trotz Fahrverbot. Für die zu erwartende Geldstrafe musste der Ukrainer an Ort und Stelle bereits eine Sicherheitsleistung bezahlen. Sein defekter Sattelzug konnte nach einer notdürftigen Reparatur abseits der Autobahn abgestellt werden.


0 Kommentare