28.08.2020, 09:02 Uhr

Ohne Führerschein 36-Jähriger nennt bei Kontrolle falsche Personalien – Fahnder finden Marihuana und Crystal

 Foto: Aleksandr Shyripa/123rf.com Foto: Aleksandr Shyripa/123rf.com

Gleich wegen mehrerer Delikte muss sich ein 36-jähriger Mann aus Thüringen wohl demnächst vor Gericht verantworten. Was war passiert? Am Donnerstag, 27. August, gegen 17.45 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung der Grenzpolizei Selb einen Ford aus dem Unstrut-Hainich-Kreis auf dem Autohof Thiersheim auf der Autobahn A93.

Thiersheim. Am Steuer saß ein Mann aus Mühlhausen aus Thüringen, der mit seinem Auto vorher auf der Autobahn unterwegs war. Als sich der Mann ausweisen sollte und dies nicht konnte, gab er gegenüber den Fahndern Personalien an, die sich später als falsch herausstellten.

Die Fahnder durchsuchten den Ford und fanden im Gepäck des Mannes eine geringe Menge Marihuana und Crystal. Nachdem der Mann mit dem Fund konfrontiert wurde, räumte er ein, dass er die Personalien seines Bruders genannt hatte. Der Grund dafür war dann auch ziemlich schnell klar. Er selbst hatte nämlich keinen Führerschein. Da er auch unter Drogen stand, folgte eine Blutentnahme. Die Fahrt war für ihn erst einmal zu Ende.

Der Thüringer muss sich nun wegen falscher Namensangabe, Fahrens ohne Führerschein und unter Drogen und wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.


0 Kommentare