01.08.2020, 22:18 Uhr

Rücksichtslos Wild-West auf der Autobahn

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Zu einem rücksichtslosen Überholvorgang mit anschließender Unfallflucht kam es am Donnerstag, 30. Juli, gegen 21.30 Uhr auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Hof-West und Münchberg-Nord.

Helmbrechts. Ein 64-jähriger Ingenieur überholte gerade mit seinem SUV auf der linken Spur einen 26 Jahre alten VW-Fahrer, als sich von hinten ein weißer BMW M 3 mit unbekannten Kennzeichen mit hoher Geschwindigkeit näherte und unter Anwendung der Lichthupe seinen Weg erzwang. Nachdem der SUV-Fahrer nach Beendigung seines Überholvorgangs auf die mittlere Spur wechselte, machte dies der unbekannte BMW-Fahrer ebenfalls und bremste sein Fahrzeug stark herunter, offensichtlich um den SUV-Fahrer zu disziplinieren. Der SUV-Fahrer musste stark abbremsen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden und kam dabei ins Schleudern. Auf Grund des Schleudervorgangs prallte der SUV gegen den überholten VW. Der BMW-Fahrer konnte unerkannt entkommen. Der überholte und geschädigte VW-Fahrer bezeichnete den flüchtigen BMW-Fahrer als „wahnsinnig“.

Die Verkehrspolizeiinspektion Hof bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 09281/ 704-803 zu melden.


0 Kommentare