12.06.2020, 08:55 Uhr

Betrug Trickbetrüger am Telefon – Geheimnummern von „Paysafe-Karten“ gefordert

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwoch, 10. Juni, um 15.30 Uhr, wurde die Verkäuferin eines Einzelhandelsgeschäftes in Schwarzenfeld von einem Mann, der sich als Mitarbeiter der Firma Kaufland ausgab, angerufen. Diese Person teilte ihr mit, dass aufgrund der Einführung eines neuen Scanners zahlreichende „Paysafe-Karten“ ihre Gültigkeit verlieren würden und er zur Stornierung dieser Karten deren Geheimnummer benötigen würde.

Schwarzenfeld. Er forderte die Verkäuferin in einem etwa zwei Stunden andauernden Telefongespräch auf, von insgesamt 27 solcher Karten die Nummer freizurubbeln und sie ihm telefonisch zu übermitteln.

Nachdem schließlich der Anrufer gefragt wurde, warum man die Karten nicht einfach vernichten könnte, beendete der Betrüger das Gespräch. Die übermittelten Kartennummern haben einen Gesamtwert von 675 Euro.


0 Kommentare