17.05.2020, 10:41 Uhr

Einsatz in Hof 19-Jähriger fühlte sich nach dem Konsum von Drogen verfolgt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Im Krankenhaus endete der Drogenkonsum eines 19-jährigen Hofers. Aber das war noch nicht alles, was die Beamten feststellten.

Hof. Am Donnerstag, 14. Mai, rief ein 19-Jähriger um 18 Uhr den Notruf, da er sich nach dem Konsum von Drogen verfolgt fühlte. Der Rettungsdienst brachte den jungen Mann ins Klinikum. Da er ins Bezirkskrankenhaus verlegt werden sollte, bat er die hinzugerufenen Polizeibeamten darum, seinen Wohnungsschlüssel an einen guten Freund zu übergeben.

Deswegen fuhren die Ordnungshüter zur Wohnanschrift eines 21-jährigen Mannes in die Friedrichstraße. Bereits beim Öffnen der Wohnungstür stieg den Beamten ein Geruch von Cannabis in die Nase. Der Hofer feierte mit sieben Freunden seinen Geburtstag, bei dem Schach gespielt und Drogen konsumiert wurden. Einer der anwesenden Gäste gab den Beamten ein Tütchen mit wenigen Gramm Marihuana. Die Anwesenden im Alter zwischen 17 und 22 Jahren müssen nun mit einer Strafanzeige wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.


0 Kommentare