15.05.2020, 21:01 Uhr

Einsatz in Weiden Der Kühlschrank stand in Flammen

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Erst kalt, dann heiß wurde es am Mittwoch, 13. Mai, gegen 13.55 Uhr einem 77-jährigen Weidener.

Weiden. Der Wohnungsinhaber befand sich zu diesem Zeitpunkt in seiner Wohnung in der Keckstraße, als er aus einem Nebenzimmer Rauchgeruch vernahm. Als er einen Blick in die Küche warf, fand er den Kühlschrank brennend vor. Rasch verständigte er die Rettungskräfte und verließ die Wohnung. Die nur wenig später eintreffende Feuerwehr konnte das brennende Kühlgerät nach draußen verbringen und ablöschen.

Der Wohnungsinhaber kam mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Klinikum Weiden. Die weiteren Hausbewohner blieben unverletzt und konnten nur wenig später wieder in ihre Wohnungen zurück.

Als Brandursache wird derzeit von einem technischen Defekt ausgegangen. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf circa 10.000 Euro geschätzt.


0 Kommentare