17.03.2020, 20:18 Uhr

Sachschaden von 3.000 Euro Anhänger löst sich von Autokupplung – geladener Minibagger knallt in die Leitplanke

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Auf der Vilsstraße in Kümmersbruck fuhr Dienstagmittag, 17. März, ein 28-jähriger Landkreisbewohner Richtung Ebermannsdorf.

Kümmersbruck. Kurz nach Lengenfeld löste sich aus unbekannter Ursache sein gezogener Anhänger von der Kupplung des ziehenden Fahrzeugs und landete samt aufgeladenen Minibagger an der Schutzplanke, die ihren Dienst verrichtete und den Aufprall glimpflich ausgingen ließ, so dass „nur“ ein geschätzter Sachschaden von 3.000 Euro entstand.

Bei der polizeilichen Aufnahme stellte sich jedoch heraus, dass der Fahrer nicht nur den Unfall verursachte, sondern zudem nicht im Besitz des benötigten Anhängerscheins war und somit eine Straftat beging. Ob das mitunter von Bedeutung hinsichtlich der Unfallursache war, werden die die Ermittlungen klären.


0 Kommentare