25.02.2020, 16:00 Uhr

Fahren ohne Fahrerlaubnis „Schwarzfahrerin“ aus Tschechien am Wanderübergang gestoppt

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Am Montagabend, 24. Februar, stoppte eine gemeinsame Streife der Grenzpolizei Waldsassen und der Bundespolizei Bärnau in Neualbenreuth eine „Schwarzfahrerin“.

Bad Neualbenreuth. Die Dame aus Tschechien wollte gerade unerlaubter Weise mit ihrem Auto über den Wanderübergang in Neualbenreuth von der Arbeit nach Hause fahren, als sie der Fahnderstreife auffiel und kontrolliert wurde.

Es stellte sich heraus, dass die Dame schon seit einiger Zeit in Tschechien ein Fahrverbot hat und deshalb momentan nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Sie musste ihr Auto stehen lassen und wurde wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.


0 Kommentare