24.02.2020, 08:51 Uhr

Nicht genug Abstand Drängler „klebte“ mit nur elf Metern Abstand am Vordermann

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

50 Fahrzeuge mussten bei einer Abstandskontrolle, die am Samstag, 22. Februar, in den Vormittagsstunden auf der Autobahn A9 bei Stammbach eingerichtet war, von den Beamten der Hofer Verkehrspolizei beanstandet werden.

Stammbach. Der geforderte Mindestabstand von 50 Meter zum Vordermann wurde hier zum Beispiel durch einen Brummi-Fahrer aus Sachsen um 23 Meter unterschritten, was ihm einen Punkt und 80 Euro Bußgeld einbringt.

In einem Abstand von gerade einmal elf Metern anstatt von 68 Metern „klebte“ ein Pkw-Fahrer aus der Region Heilbronn bei einer Geschwindigkeit von 137 km/h am Vorausfahrenden. Den Drängler erwarten daher ein Bußgeld von 320 Euro, zwei Punkte und zwei Monate Fahrverbot.


0 Kommentare