09.02.2020, 23:41 Uhr

Die Polizei ermittelt 86-Jährige fällt nicht auf Enkeltrick-Anruf herein

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Eine 86-jährige Kirchenlamitzerin erhielt am späten Freitagnachmittag, 7. Februar, einen Anruf einer weiblichen Person, die sich als ihre Enkelin ausgab. Sie gab vor, sich in einer Zwangslage zu befinden und daher dringend 10.000 Euro zu benötigen.

KIRCHENLAMITZ. Auf die Frage, wie viel Geld sie zu Hause hätte, gab die Rentnerin geistesgegenwärtig an, nur über sehr wenig Bargeld im Haus zu verfügen. Nachdem ihr die Sache verdächtig vorkam, beendete sie dann das Gespräch. Wie sich in einem anschließenden Rückruf herausstellte, handelte es sich bei der Anruferin nicht um ihre Enkelin. Ein finanzieller Schaden ist nicht eingetreten. Es wurden Ermittlungen gegen die unbekannte Täterin wegen versuchten Betrugs aufgenommen.

in diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals davor, gegenüber unbekannten Personen am Telefon Angaben über Wertgegenstände im Haus zu machen bzw. Geld an Unbekannte zu übergeben.


0 Kommentare