19.01.2020, 20:29 Uhr

Einsatz in Amberg Geburtstagsfeier eskaliert – betrunkener Randalierer wird handgreiflich

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Am Samstagabend, 18. Januar, gegen 21 Uhr, randalierte ein betrunkener 23-jähriger Poppenrichter auf einer Geburtstagsfeier in einer Gaststätte im Amberger Ortsteil Neumühle.

AMBERG Scheinbar aus verschmähter Liebe warf der zunächst einen Biergartenschirm um und beschädigte diesen. Nach kurzer Beruhigung rastete er erneut aus, trat zunächst gegen sein eigenes Auto, schlug danach zwei Scheiben der Gaststätte ein und beschädigte eine kleine private Schranke. Nachdem er kurz danach die herbeigerufene Polizeistreife erkannte, versuchte er zu flüchten, konnte jedoch eingeholt und gefesselt werden. Die Abklärung des Sachverhalts vor Ort ergab zudem, dass der Betrunkene zuvor versucht hatte, die Gastwirtin zu schlagen. Nachdem der Mann blutende Wunden aufwies, wurde ein Rettungswagen herbeigerufen. Trotz Fixierung verbiss sich der Poppenrichter in das Kopfpolster der Krankentrage und riss dabei den Bezug auf. Nach erfolgter Behandlung erfolgte die Ausnüchterung des Mannes in Hafträumen der PI Amberg.

Er muss sich nun wegen mehrerer Sachbeschädigungen sowie einer versuchten Körperverletzung strafrechtlich verantworten. Zudem kommt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren auf den 23-J#hrigen zu, nachdem er nach seiner Entlassung am frühen Sonntagmorgen die ihm im Klinikum mitgegebenen Tüten sowie seinen Abfall in einem Grünstreifen in der Kümmersbrucker Straße entsorgte.


0 Kommentare