16.01.2020, 13:08 Uhr

Ein Mann kam nach der Kontrolle in Haft Ereignisreicher Tag für die Grenzpolizeiinspektion Selb – Drogenfahrten und Verstoße gegen Betäubungsmittelgesetz

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Am Dienstag, 24. Januar 2020, waren die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb in Sachen Drogenfahrten im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge sehr erfolgreich.

LANDKREIS WUNSIEDEL Drogenfahrt bei Schirnding festgestellt

Am Dienstagmorgen kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding einen Pkw mit tschechischer Zulassung. Hierbei stellten die Beamten beim 29-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Infolgedessen wurde die Weiterfahrt vor Ort unterbunden und der Mann musste sich im Anschluss einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Er wurde wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss angezeigt.

Crystal im Jackeninnenfutter versteckt

Am Dienstagnachmittag wurde bei Marktredwitz im Einreisezug aus Tschechien kommend ein 22-jähriger Mann aus Mittelfranken durch die Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten bewiesen den richtigen Riecher und entdeckten im Innenfutter der Jacke des Mannes versteckt eine geringe Menge Methamphetamin-Crystal. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und der Mann wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Nach Kontrolle in Haft

Am Dienstagnachmittag kontrollierten die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb einen polnischen Kleintransporter auf der Bundesstraße B303 bei Arzberg. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen einen der Fahrzeuginsassen ein aktueller Strafvollstreckungshaftbefehl aufgrund Diebstahls der Staatsanwaltschaft Ravensburg vorlag. Nachdem der 31-jährige Mann aus Polen die zur Abwendung des Haftbefehls geforderte Geldstrafe in Höhe von 300 Euro nicht bezahlen konnte, wurde er im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Fahrer unter Drogen

Die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb kontrollierten Dienstagnacht einen Pkw aus dem Zulassungsbereich Hof nach Einreise aus Tschechien auf der Staatsstraße 2179 bei Selb. Hierbei stellten die Beamten beim 26-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein auf Amphetamin positiver Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht. Infolgedessen wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Mann musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Der Fahrer wurde wegen des Verdachts einer Drogenfahrt angezeigt.


0 Kommentare