02.01.2020, 08:38 Uhr

Weiterfahrt unterbunden 69-Jähriger unterschätzt Restalkohol am Neujahrstag deutlich und fährt betrunken Auto

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle stellten die Beamten der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald am Neujahrstag, 1. Januar 2020, sehr schnell fest, dass der 69-jährige Fahrer eines Pkws um 10 Uhr vormittags noch erheblich unter Alkoholeinfluss gestanden hat. Wie der Fahrer angegeben hat, hatte er in der Silvesternacht auch dem Alkohol zugesprochen und dessen Nachwirkungen erheblich unterschätzt.

NEUNBURG VORM WALD Ein Alkoholtest hat bei ihm einen Wert von knapp über einem Promille ergeben. Der Mann konnte seinen Führerschein vorerst noch behalten, die Weiterfahrt wurde jedoch unterbunden. Ihn erwartet nun eine Bußgeldanzeige mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und zusätzlich ein Fahrverbot für die Dauer eines Monats.


0 Kommentare