21.12.2019, 21:15 Uhr

Dreiste Masche Verein sollte um 2.300 Euro betrogen werden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Indem sich ein unbekannter Täter mit der Mail des Vorstands eines Münchberger Vereins zu erkennen gab, versuchte dieser, eine Überweisung in Höhe von 2.300 Euro vom Vereinskonto zu veranlassen.

MÜNCHBERG Den aufmerksamen Mitarbeitern der Bank ist es zu verdanken, dass die Überweisung nicht ausgeführt und der versuchte Betrug aufgedeckt wurden. Bei Überweisungsaufträgen per Mail ist somit höchste Vorsicht geboten, da auch die Absenderadresse manipuliert sein kann.


0 Kommentare