03.12.2019, 16:20 Uhr

40.000 Euro Schaden 87-Jähriger löste in Weiden Kettenreaktion aus – zwei Autos landeten im Bach, eines blieb an der Böschung hängen

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Eine wahre Kettenreaktion löste am Dienstagvormittag, 2. Dezember, um kurz vor 10 Uhr ein 87-jähriger Pkw-Lenker in Weiden aus.

WEIDEN Der Senior fuhr mit seinem Pkw auf den Parkplatz des Ärztehauses in der Moosbürger Straße ein. Wohl aus gesundheitlichen Gründen verlor er kurzzeitig die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte mit seinem Pkw zwei geparkte Fahrzeuge und zwei Betonpoller. Seine unkontrollierte Fahrt führte ihn geradeaus weiter und direkt auf zwei weitere geparkte Pkw. Die beiden geparkten Pkws wurden durch die Wucht des Aufpralls nach vorne und eine Böschung hinab geschoben. Eines der beiden Fahrzeuge landete direkt im angrenzenden Bachlauf. Das andere Fahrzeug blieb an der Böschung hängen. Und auch der Pkw des Seniors landete im Wasser. Beide Fahrzeuge mussten aufwändig aus dem Bachlauf geborgen werden. Der Senior kam zur Begutachtung seiner Verletzung und zur Feststellung seines Gesundheitszustandes ins Klinikum Weiden. Die Gesamtbilanz des Unfalls: eine verletzte Person, sechs beschädigte Fahrzeuge, zwei beschädigte Betonpoller und gesamt rund 40.000 Euro Schaden.

Der Senior wird demnächst für den verursachten Schaden aufkommen müssen. Ein Strafverfahren wird er wohl nicht fürchten müssen, da seine gesundheitliche Beeinträchtigung plötzlich eintrat.


0 Kommentare