13.11.2019, 16:07 Uhr

Frust musste raus Dumm, dümmer, am dümmsten – Fluchtweg führte an der Polizei vorbei

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Offenbar musste der 38-jährige, amtsbekannte Weidener nur seinen Frust rauslassen. Das Auto, das er beschädigte, konnte aber weniger dafür.

WEIDEN Der Weidener war am Dienstag, 12. November, gegen 12.45 Uhr, fußläufig in Weiden im Bereich der Nikolaus-Otto-Straße unterwegs. Ohne erkennbaren Grund trat er gegen die Front eines zum Verkauf stehenden Fahrzeugs und beschädigte dieses. Danach suchte er schnellen Schrittes das Weite.

Dumm nur, dass er bei seinem Tritt beobachtet wurde und der Beobachter sofort die Polizei verständigte. Noch dümmer war, dass sein Fluchtweg den 38-Jährigen direkt an der PI Weiden vorbeiführte. Die Beamten mussten also nur warten, bis er vorbeilaufen würde, was er wenig später auch tat. Und so konnte die Tat rasch geklärt und ein Täter ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.


0 Kommentare