12.11.2019, 17:09 Uhr

Gegenseitige Körperverletzung Je 2,8 Promille – zwei Männer geraten sich in die Haare

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstag, 12. November, in den frühen Morgenstunden, wurde eine Polizeistreife zu einer Asylunterkunft in die Bahnhofstraße in Arzberg gerufen. Dort waren sich zwei 35- und 51-jährige Mitbewohner in die Haare geraten.

ARZBERG Im Verlauf des Streits soll auch ein Messer in Gebrauch gewesen sein. Der Jüngere wurde leicht verletzt und musste im Krankenhaus versorgt werden. Die Ursache der Auseinandersetzung war aufgrund unterschiedlicher Angaben nicht zu klären. Eine große Rolle dürfte dabei wohl auch der nicht unerhebliche Alkoholkonsum der beiden mit je 2,8 Promille gespielt haben. Bei beiden wurde eine Blutentnahme angeordnet und sie werden wegen wechselseitiger gefährlicher Körperverletzung angezeigt.


0 Kommentare