12.10.2019, 20:09 Uhr

Vielzahl von Straftaten Völlig außer Kontrolle – 35-Jähriger hielt die Hofer Polizei in Atem

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Ein 35-jähriger Mann hielt am Freitag, 11. Oktober, die Hofer Polizei in Atem. Die Polizei musste wegen einer Vielzahl von Straftaten des Mannes mehrmals ausrücken.

HOF In den frühen Morgenstunden wollte der 35-jährige in einen Verbrauchermarkt in der Wundsiedler Straße einzubrechen und verursachte dabei etwa 1.500 Euro Sachschaden. Angestellte, die sich bereits in dem Markt aufhielten, wurden auf den Einbruchversuch aufmerksam.

Am frühen Nachmittag entwendete er in einer Drogerie im Stadtgebiet Zigaretten. Als er beim Verlassen des Geschäfts von einer Angestellten auf den Diebstahl angesprochen wurde, rannte er zu seinem Auto, einem grauen VW Golf mit Hofer Zulassung, und fuhr davon. Auf der Flucht setzte sich der 35-jährige rücksichtslos über sämtliche Verkehrsregeln hinweg. In der Dr.-Enders-Straße touchierte er einen an der Ampel wartenden Pkw und verursachte dabei etwa 2.500 Euro Sachschaden. Anschließend fuhr der Mann mit hoher Geschwindigkeit die Jahnstraße in Richtung Marienstraße hinab. An der Kreuzung Jahnstraße/Westendstraße raste er zwischen den wartenden Autos hindurch und missachtete das Rotlicht der Ampel. Ein blauer Pkw, der die Westendstraße befuhr, konnte den Zusammenstoß mit dem Verkehrsrowdy nur durch eine Vollbremsung verhindern. Auch an der Kreuzung zur Marienstraße missachtete er erneut das Rotlicht der Ampel in rücksichtsloser Art und Weise. Kurz darauf wurde von Zeugen beobachtet, wie der 35-jährige gegen ein weiteres Auto in der Dr.-Enders-Straße fuhr und dieses beschädigte. Als der Pkw schließlich von der Polizei gestoppt werden konnte, versuchte der Fahrzeugführer, sich seiner Festnahme zu widersetzen, indem er einem den Polizeibeamten einen Faustschlag verpassen wollte. Der 35-Jährige konnte überwältigt und in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen werden.

Bei der Durchsuchung des Fluchtfahrzeugs wurden zudem ein Teleskopschlagstock und ein Faustmesser aufgefunden. Gegen den 35-jährigen wird nun wegen einer Vielzahl von Delikten ermittelt.

Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hof unter der Telefonnummer 09281/ 704-0 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare