01.10.2019, 23:31 Uhr

Trio hinreichend polizeibekannt Mitfahrer greift Fahrer an und kratzt ihm das Gesicht blutig

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Am Sonntag, 29. September, gegen 17 Uhr, war ein Trio aus Amberg auf der Bundesstraße B85 von Schwandorf kommend in Richtung ihrer Heimatstadt unterwegs. Dabei kam es offensichtlich zu einem heftigen Streit. Die Hintergründe sind noch unklar.

SCHWANDORF Jedenfalls hielt der 46-jährige Ford-Fahrer in einer Bushaltestelle bei Kreith an. Nun packte ihn sein 62-jähriger Mitfahrer von hinten im Gesicht und kratzte ihm eine blutige Wunde. Zudem wollte sich der rabiate Bekannte den Fahrzeugschlüssel aneignen, weil er der Meinung war, das Fahrzeug gehöre einer 34-jährigen, welche ebenfalls im Auto saß. Der Geschädigte verständigte die Polizei, die am Tatort zwei deutlich alkoholisierte Mitfahrer vorfand. Der Ältere war dazu dermaßen aggressiv, dass er nur unter Androhung von unmittelbaren Zwang und Fertigen von Body-Cam-Aufzeichnungen unter Kontrolle gehalten werden konnte. Nach Aufnahme der Anzeige setzte der 46-Jährige die Fahrt alleine fort. Die beiden anderen mussten sich eine andere Mitfahrgelegenheit suchen. Das Trio ist übrigens hinreichend polizeibekannt, die Kontrahenten sogar als gewalttätig. Neben einer Strafanzeige wegen Körperverletzung erwartet den Aggressor auch eine Anzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz, da er sich achtlos und gleichgültig eine Zigarettenkippe entledigte. „Von Einsicht fehlte sowieso jede Spur“, so die Polizei..


0 Kommentare