16.08.2019, 14:53 Uhr

Apparatur im Rachenraum Massiver Blutverlust – Fremdeinwirkung wohl auszuschließen

Foto: limonzest/123f.com (Foto: limonzest/123f.com)Foto: limonzest/123f.com (Foto: limonzest/123f.com)

In einer sozialen Einrichtung in der Innenstadt verletzte sich am Donnerstagnachmittag, 15. August, ein 52-Jähriger beim Einsetzen einer krankheitsbedingt erforderlichen Apparatur im Rachenraum und erlitt einen massiven Blutverlust.

AMBERG Der schnell eintreffende Rettungsdienst sorgte für die medizinische Betreuung und Einlieferung des Mannes ins Klinikum. Aus polizeilicher Sicht sind alle Formen von Fremdeinwirkung auszuschließen.


0 Kommentare