16.08.2019, 14:46 Uhr

Deeskalation Body-Cam-Einsatz in Amberg kann Randalierer beruhigen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Im Amberger Stadtwesten randalierte ein erheblich alkoholisierter 54-Jähriger am Donnerstag, 15. August, gegen 21 Uhr, sodass Anwohner die Polizei informierten. Die Beamten versuchten zunächst, die Situation moderierend zu beruhigen.

AMBERG Nach ihrem Abrücken und einer „Denkpause“ verließ der Mann dann seine Wohnung und schrie lauthals umher. Anschließend hämmerte er mit den Fäusten an Türen umliegender Wohnungen. Beim erneuten Eintreffen der Streifenbeamten zeigte sich der Angetrunkene immer aggressiver, woraufhin ihm erklärt wurde, dass nun zum Zweck der Gefahrenabwehr sein Verhalten mit der Body-Cam aufgezeichnet und er jetzt in Gewahrsam genommen werde. Nach kurzem Murren und nach erneutem Hinweis auf die Videoaufnahme kooperierte der Rentner und verbrachte die nächsten Stunden, bis er wieder einigermaßen nüchtern und verständig war, im polizeilichen Arrestraum.


0 Kommentare