04.07.2019, 09:17 Uhr

Die Polizei ermittelt Jobangebot entpuppt sich als dreiste Betrügerei

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine junge Tirschenreutherin stieß im Internet auf das Stellenangebot einer Versandfirma, in dem ein 450-Euro-Job angeboten wurde. Als sie die Firma kontaktierte, bot man ihr einen Arbeitsvertrag an, den sie annahm. Ihre Tätigkeit sollte darin bestehen, dass sie Pakete, die sie nach Hause geliefert bekam, umzupacken und weiterzuversenden.

TIRSCHENREUTH Nachdem sie diese Tätigkeit einen Monat lang ausgeübt, jedoch keine Bezahlung erhalten hatte, wandte sie sich an die betreffende Firma. Sie erhielt die Auskunft, dass kein Arbeitsvertrag mit ihr existiere. Die Firma hatte bereits Anzeige gegen Unbekannt wegen missbräuchlicher Benutzung ihres Firmenlogos erstattet. Eine gleichgelagerter Fall hatte sich bereits dieses Jahr in Cham ereignet. Der jungen Frau entstand ein Schaden von 450 Euro, da sie um ihren Lohn geprellt worden war. Weitere Ermittlungen sind nun erforderlich.


0 Kommentare