27.05.2019, 12:20 Uhr

Strafverfahren eingeleitet Rosenkrieg eines jungen Paares endet in Handgreiflichkeiten

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Nachdem ein 20-jähriger Waldsassener seiner ebenfalls 20-jährigen Freundin aus Arzberg den Laufpass gegeben hatte, sei es zwischen den beiden zu einem handfesten Streit gekommen.

ARZBERG/LANDKREIS WUNSIEDEL Die junge Frau habe die Trennung nicht akzeptieren wollen und sei deshalb total ausgeflippt. Sie habe ihren Ex-Freund durch das offene Autofenster mehrmals auf die linke Wange geschlagen, zuerst mit der flachen Hand und dann auch mit der Faust. Außerdem habe sie mit den Füßen gegen den Pkw des jungen Mannes getreten, wodurch dieser beschädigt worden sei. Im weiteren Verlauf habe dann der junge Mann die Arzbergerin an den Haaren gezogen. Dadurch habe sie Schmerzen am Hinterkopf verspürt. Zudem gab sie an, Schmerzen im linken Knie zu verspüren. Daraufhin wurde sie mit dem Rettungswagen ins Klinikum Marktredwitz gebracht. Gegen beide wird nun ein Strafverfahren eingeleitet. Der junge Mann muss sich wegen Körperverletzung, die junge Dame wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug verantworten.


0 Kommentare