26.05.2019, 07:18 Uhr

Die Polizei ermittelt Crystal Meth und Marihuana geschmuggelt, Hakenkreuze auf Fingernägel gemalt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Ein Drogenschmuggel konnte am Samstagvormittag, 25. Mai, durch eine Mitteilung aus der Bevölkerung aufgeklärt werden.

WALDSASSEN Die Fahnder der Grenzpolizei erhielten einen Hinweis auf ein verdächtiges Pärchen, das sich im Gemeindegebiet von Neualbenreuth herumlaufen würde. Nach einer kurzen Suche konnten die beiden schließlich entdeckt werden, als sie auf ein Taxi warteten. Aufgrund der von den beiden angegebenen Geschichte über ihren Aufenthalt hier im Grenzgebiet keimte bei den Fahndern gleich der Verdacht des Drogenschmuggels auf. Und tatsächlich konnten kurz darauf jeweils paar Gramm Crystal Meth und Marihuana gefunden werden. Außerdem hatte die Dame noch ein verbotenes Butterflymesser in ihrer Handtasche. Die verbotenen Sachen wurden allesamt sichergestellt und das Pärchen angezeigt. Eine zusätzliche Anzeige erhielt die Frau, da sie sich deutlich sichtbar verbotene Hakenkreuze auf ihre Fingernägel gemalt hatte.


0 Kommentare