13.04.2019, 16:25 Uhr

Grenzpolizei Selb im Einsatz Schlagringe und Drogen bei Buskontrollen sichergestellt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Grenzpolizei Selb führte am Freitagnachmittag, 12. April, mehrere Buskontrollen in den Landkreisen Hof und Wunsiedel durch. Bei dieser Aktion stellten sie Schlagringe und Drogen sicher. Weiterhin ging ihnen ein illegaler Türke ins Netz.

LANDKREIS WUNSIEDEL/LANDKREIS HOF Zunächst stoppten die Schleierfahnder einen Reisebus bei Schirnding und nahmen die Insassen genauer unter die Lupe. Wie sich herausstellte, führten hier drei Jugendliche verbotene Schlagringe mit.

Bei der Kontrolle eines Flixbusses bei Rehau flog dann eine 32-jährige Frau aus der Schweiz auf. Sie versuchte, die erfahrenen Fahnder hinters Licht zu führen, indem sie Marihuana in einer Schokoladenschachtel versteckte. Das als Praline getarnte Rauschgift entdeckten die Polizisten und stellten es ebenfalls sicher. Im gleichen Bus saß noch ein 21-jähriger Türke, der sich bei der Kontrolle mit einem Reiseausweis für Flüchtlinge auswies. Wie sich herausstellte, ist er in Italien als anerkannter Asylbewerber gemeldet. Mit seinem Ausweisdokument darf er zwar als Tourist nach Deutschland reisen, nachdem er jedoch auf Arbeitssuche war, hätte er dafür eine Erlaubnis benötigt. Er verliert dadurch seinen Touristenstatus und hält sich illegal in Deutschland auf. Nun ist er verpflichtet, unverzüglich wieder nach Italien zurückzukehren.


0 Kommentare