09.04.2019, 14:07 Uhr

Kontrollen auf der A93 Gefälschte Dokumente, Cannabis, Verstöße nach dem Aufenthaltsgesetz

(Foto: Bayerische Polizei)(Foto: Bayerische Polizei)

Am Montagnachmittag, 8. April, kontrollierten die Fahnder der Grenzpolizei Selb auf der Auztobahn A93 bei Regnitzlosau ein Fahrzeug mit moldawischer Zulassung. Im Fahrzeug konnten neun Personen mit unterschiedlichen Nationalitäten festgestellt werden.

A93/REGNITZLOSAU/LANDKREIS HOF Als Beifahrer wurde ein 34-jähriger Mann aus Rumänien angetroffen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde ein moldawischer Führerschein aufgefunden. Eine Überprüfung des Führerscheins ergab, dass es sich dabei um eine Totalfälschung handelt. Außerdem wurde ein weiterer gefälschter moldawischer Führerschein im Fahrzeug aufgefunden. Der Führerscheininhaber befand sich nicht im Auto. Es erfolgte die Sicherstellung der Führerscheine und Anzeigen wegen des Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen wurden eingeleitet. Bei einem weiteren 29-jährigen moldawischen Staatsangehörigen wurde festgestellt, dass er ohne Visum nach Deutschland eingereist war und sich hier aufhält, obwohl er als Kfz-Lackierer in Deutschland die Arbeitsaufnahme anstrebt. Gegen diesen jungen Mann wurde eine Anzeige nach dem Aufenthaltsgesetz wegen unerlaubter Einreise und unerlaubten Aufenthalt eingeleitet. Damit war der Aufenthalt des Mannes in Deutschland beendet - die Ausreise des Mannes wurde durch die Bundespolizei überwacht. Und damit nicht genug, bei einem 29-Jährigen weiteren moldawischen Mitfahrer konnte noch eine geringe Menge Marihuana sowie dazugehöriges Rauschgiftutensil aufgefunden werden. Gegen diesen Mann wurde ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.


0 Kommentare